Flirtsprüche, Baggersprüche oder Anmachsprüche?

Flirtsprüche, Baggersprüche oder AnmachsprücheTodsichere Flirtsprüche, Baggersprüche oder Anmachsprüche gibt es nicht. Keine Frau oder Mann möchte blöd von der Seite angemacht werden.

Die meisten dieser Sprüche wirken gekünstelt und erzielen meist das Gegenteil von dem, was beim Flirten oder kennenlernen anderer Singles erreicht werden soll.

Ein klassisches Beispiel hierfür ist: “Hast Du 10 Minuten Zeit und 20 cm Platz?” oder “Ich muß ein Lichtschalter sein. Immer wenn ich dich ansehe, machst Du mich an!”.

Die meisten Flirtsprüche oder Baggersprüche sind ähnlich aufgebaut und Frauen reagieren auf diese meist mit Ablehnung oder abweisend.

Im Alltag haben die meisten von uns kein Problem damit, fremde Menschen azusprechen. Ob nun bedingt durch den Beruf oder die einfache Frage nach dem Weg oder Uhrzeit. Beim Flirten oder kennenlernen des Traumpartners hingegen, verhält sich das ansprechen fremder Menschen nun grundlegend anders.

Welcher “Einstiegssatz” wirkt am besten? Wie gewinne ich die Aufmersamkeit und eine möglichst postive Wirkung auf den Patner, Single ohne dabei ins Fettnäpfchen zu treten? Wer sich diesen Druck aussetzt wird schenll merken das dieses Denkmuster nur Nachteile birgt. Das ansprechen fremder Singles oder das flirten mit fremden Menschen ist nichts anderes, als die Kontaktaufnahme zu anderen Menschen, wie es die mesiten von uns Tag täglich erleben oder tun.

Es ist nicht entscheidend was ich bei der Kontaktaufnahme sage. Egal ob nun Phrase oder Floskel, entscheidend ist das diese es ermöglicht mit einen anderen Menschen ins Gespräch zu kommen.

Die Gesprächsaufnahme durch ein freundliches “Hallo” oder “Hi” etc. funktionieren wie dabei wie ein Schlüssel. Ein Schlüssel welcher die Tür zu dem anderen Single, Mann oder Frau öffnet. Wir verwenden diesen “Schlüssel” jeden Tag bei der “alltäglichen” Kontaktaufnahme (Einkaufen an Kasse oder Beruf etc.).

Warum sollte dieser Schlüssel also nicht funtionieren, wenn wir unseren Wunschpartner ansprechen?

Wer Flirtsprüche oder Baggersprüche verwendet, reduziert damit sein Gegenüber (Flirtpartner) und vermittelt somit auch kein Interesse an dessen Person. Frauen und Männer wollen beim flirten als Mittelpunkt angesehen werden und nicht mit eingeübten Anmachsprüchen “bombadiert” werden. Was würde Ihnen mehr gefallen? Interesse an Ihrer Person oder ein Nullachtfünfzehn Spruch?

Die Kunst beim Flirten bestet darin, “normal” zu sein bzw. zu wirken. Die Gesprächsaufnahme muß nicht besonders witzig oder originell sein! Seien Sie einfach “Sie selbst”. Unbefangen und locker. Starten Sie eine zwanglose Unterhaltung.

Nach einem freundlichen “Hallo” folgt ein zweiter Satz, den Sie so zu gestalten, dass Ihr Gegenüber keine Möglichkeit hat, mit “Ja” oder “Nein” zu antworten denn das bringt schweigen mit sich und das ist ein wahrer Flirtkiller.

In dem Sie dem Flirtpartner die Möglichkeit nehmen, die Frage mit einem “Ja” oder “Nein” zu beantworten, haben Sie nun Ihrerseits die Möglichkeit, den Partner oder Single ein Gespräch zu verwickeln.

Geben Sie dem Flirtpartner das Gefühl, dessen emotionale Bedürfnisse befriedigen zu können (Aufmerksamkeit, Mitgefühl, Verständnis, Zuwendung etc.) ohne aufdringlich zu wirken. Dadurch geben Sie dem Single das Gefühl von Vertrautheit und Mann oder Fraue wird das Gespräch mit Ihnen Freude bereiten.

Längere Gesprächspausen sollten unbedingt vermieden werden. Auch ist es wichtig, dass beide Flirter zu gleichen Teil sprechen (kein einseitiges erzählen – agieren und reagieren).

Ebenso sollte es vermieden werden, den Partner im Gespräch zu unterbrechen. Besonders dann, wenn Sie den Flirtpartner dazu “zwingen”, nicht mit “Ja” oder “Nein” (siehe Text oben) zu antworten. Vermeiden Sie kurzfragen im Gespräch wie zb. “wieso”, “warum” unsw.

Beispiel: Der Single oder Flirtpartner sagt Ihnen: “Der Urlaub hat mir nicht gefallen.” Ihre Antwort oder Frage sollte nun nicht “wieso?” sein sondern “Was hat Dir an dem Urlaub nicht gefallen?” oder “Warum war das kein schöner Urlaub?” Damit zeigen Sie Interesse an den Ausführungen Ihres Gegenüber.

Lösen Sie keine negativ Gefühle aus bei dem Partner (Missverständnisse oder ungewollte Krängungen).

Streittehmen oder Krankengeschichte sind ebenfalls Tabuthemen. Anhand von Stimme oder Körpersprache können Sie feststellen, ob Sie den falschen Nerv getroffen haben (Partner verstummt, Blickkontakt wird unterbrochen, verschränkte Arme, schneller Themenwechsel etc.).


Negative, schlechte Flirttehmen

01.) Beziehungen zu Expartner

02.) Politische Themen

03.) Sport Großereignisse (WM, Bundesliga usw.)

04.) Geld

05.) Krankheiten

06.) Sex (Ausnahme, beide wollen einen erotischen Flirt)


Spontaner Humor ist erwünscht

Spontaner Humor ist erwünscht und lockert die Situation auf. Auswendig gelernte Witze oder Flirtsprüche, Anmachsprüche oder Baggersprüche sind eher Flirtkiller. Auch sollten Sie keine Witze über Gruppen oder Menschen machen oder über diese Lästern da Sie so Gefahr laufen, bei dem Partner negativ Gefühle zu wecken da Sie dessen Vorlieben noch nicht kennen.


Selbstbewußtes auftreten kommt immer gut an

Selbstbewußtes auftreten und SelbstdarstellungSelbstbewußtes auftreten kommt immer gut an, jedoch sollte auf eine übermässige Selbstdarstellung verzichtet werden. Angeberein sind also unerwünscht.

Hören Sie dem Single oder Flirtpartner genau zu. Nichts ist schlimmer als zweimal nach dem Namen oder Beruf zu fragen. Auch die Stimme spielt eine wichtige Rolle beim Flirten.

Beispiel hierfür ist das telefonieren. Anhand der Stimme beurteilen wir den Gesprächspartner und entscheiden über Sympathie oder Anti-Sympathie.

Die Sprechweise sollte ruhig und geduldig sein. Wichtige Wörter können durch Betonung und Melodie verstärkt werden. Doch auch hier gilt, weniger ist mehr.

Es ist also nicht notwendig, mit gezielt auswendig gelernten Flirtsprüchen den Flirtpartner beeindrucken zu wollen bzw. geht das eher nach hinten los, als einen positiven Effekt zu erzielen. Seien Sie einfach Sie selbst und beherzigen Sie ein paar einfache Regeln. “Kleckern statt Klotzen” heißt hier das Zauberwort.

Mehr interessante Beiträge

Flirtsprüche, Baggersprüche oder Anmachsprüche?
4.5 10