Schwierige Flirtsituation für Männer und Frauen

Schwierige Flirtsituation für Männer und Frauen

Schwierige Flirtsituation für Männer und FrauenSituationen die das Flirten für Männer und Frauen erschweren. Beim Flirten oder kennenlernen anderer Menschen, sollte der Single stets darauf bedacht sein, die Verantwortung für die aktuelle Situation selbst in die Hand zu nehmen.

Soll heißen, es macht keinen Sinn oder erfüllt keinen Zweck, Männern oder begehrenswerten Frauen sehnsüchtig nachzuschauen, ohne das es zu einer Erfüllung kommt oder zu einem positiven Ergebnis führt.

Manche Flirtsituationen oder auch das eigene Verhalten erschweren das kennenlernen einer Frau oder Mann. Die Reize einer anderen Person überfluten Sie oder Sie fühlen sich ausgeliefert.

Als erste Regel gilt hier, man sollte sich “unabhängig” machen von dem Menschen, den man kennenlernen möchte oder mit dem man flirten möchte (der eigenen „Flirtmacht“ besinnen).

Funktionieren wird das nur, wenn Sie sich eine Flirtsituation oder Partner suchen, wo Sie die Kontrolle haben oder übernehmen können. Also einen Flirtpartner suchen (z.B. auf einer Feier), bei dem Sie der Meinung sind, “Ja, da könnte etwas gehen.” Das bedeutet, dass Sie Ihren “Wunschflirt” ersteinmal links liegen lassen. Wenn Sie beim Flirten etwas sicherer geworden sind, können Sie sich erneut dem Wunschflirt zuwenden.

Es sind meist immer wieder Erwartungshaltungen in denen sich der Single sich selbst begibt oder eine “Berechnen wollen” der Flirtsituation, was das Flirten stoppt oder es erschwert.

Erwartungen an Sie oder dem Flirtpartner oder der Versuch, einen Flirt berechnen zu wollen erschweren das Flirten oder machen ihn gar unmöglich.

Erwartungen an Sie oder dem Partner haben beim Flirten nichts zu suchen! Je eher Sie das verstehen, desto mehr positive Erfahrungen werden Sie beim Flirten sammeln.

Es steht natürlich außer Frage, dass jemand der gut aussieht, intelligenter ist und vielleicht auch Reich ist, mehr Flirtmacht hat als jemand mit den gegenteiligen Vorzügen. Das spielt aber nur eine beiläufige Rolle. Denn in der Regel, werden Flirtpartner aus der gleichen “Liga” ausgewählt. Was aber nicht bedeutet, es würde zwischen unterschiedlich gestellten Personen nicht funktionieren. Die Frage ist hierbei nur, ob die beiden dann Spaß an dem Gespräch hätten? Denn die Themenwahl würde sich wahrscheinlich unterscheiden sowie auch die “Flirtmacht.” Trotzdem kann aus den merkwürdigsten Situation ein paar hervorgehen.

Übrigens wird an dem genannten Beispiel sehr deutlich, dass es beim flirten nicht immer um Erotik geht. Selbst wenn der Flirt einen leichten erotischen Inhalt hat, kann es in Wirklichkeit darum gehen wer der mächtigere ist bzw. der Stärkere. Auch ist immer wieder die eigene Position in der sozialen Rangordnung ein Thema beim Flirten. Das ganze verdeutlicht, warum der “Machtflirt” bei den meisten Menschen so beliebt ist. Ob nun unbewußt oder bewußt. Nähe und Liebe oder Zuneigung spielen dabei nicht immer eine Rolle, sondern vielmehr die Macht über die andere Person, dem Flirtpartner.

Der Machtflirt hat also durchaus seine Vorzüge, auch für den Flirtpartner welcher unterlegen ist denn viele Menschen sehnen sich nicht nach abhängigkeit sondern nach einem Starken Partner. Respektieren beide Ihre Positionen, kommt es zu einer Bereicherung.

Zwei Beispiele hierfür:

“Der Chef oder Unternehmer erfreut sich an der Macht über sein Unternehmen und die Angestellten oder Arbeiter genießen es, keine Verantwortung für die Firma übernehmen zu müßen.”

“Einem Pfarrer gefällt es oder er genießt die Macht, die er über seine Gemeinde hat. Die Gemeinde hingegen erfreut sich daran, dass der Pfarrer alle Zweifel beseitigt und den “Wahren Glauben” vertritt.”

Mehr interessante Beiträge

Schwierige Flirtsituation für Männer und Frauen
4.5 11